Tate & Lyle veräußert seine Hafersparte an Lantmännen

  • März 2019
  • Konsumgüter
  • Unternehmensverkauf
  • Schweden
  • Großbritannien
  • Paneuropäisch
  • KONZERN-DIVESTMENT
Tate & Lyle carries out strategic sale of oats business to Lantmännen

Das Consumer-Team von Livingstone hat die Tate & Lyle plc bei der Veräußerung der Hafersparte an Lantmännen erfolgreich beraten. Livingstone konnte dabei die Branchenkenntnisse aus bisherigen Transaktionen nutzen, die Positionierung des Investitionsangebots erfolgreich festlegen und ein strukturiertes Verkaufsverfahren durchführen.

Die Produktionsstätte in Kimstad, die Haferprotein, Betaglucan und Hafermehl herstellt, wurde an die Firma Lantmännen veräußert. Die Verkaufsentscheidung stand im Einklang mit der Strategie, sich auf die wichtigsten Lebensmittelkategorien zu konzentrieren. Für Lantmännen ist die Übernahme ein weiterer Schritt in Richtung Verfeinerung und Steigerung der Produktionskapazität von Hafer. Der Geschäftsbetrieb wird in den Energiebereich von Lantmännen integriert.

„Livingstone erwies sich als zuverlässiger und engagierter Berater. Es war für uns ein echter Vorteil, vom ersten Tag an die Branchenkenntnisse des Teams im Hafersegment nutzen zu können,“ so Sonal Dash, Vorstand für Unternehmensstrategie, Planung und Konzernentwicklung bei Tate & Lyle.

Die börsennotierte Tate & Lyle plc ist globaler Anbieter von Dienstleistungen und Inhaltsstoffen für die Lebensmittel-, Getränke- und Industriebranche. Das Unternehmen hat mehr als 4.000 Mitarbeiter und kann seine Wurzeln bis ins Jahr 1859 zurückverfolgen .

Bei Lantmännen handelt es sich um eine landwirtschaftliche Genossenschaft, die als führender nordeuropäischer Anbieter von Landwirtschaftserzeugnissen und -Maschinen sowie von Bioenergie- und Lebensmittelprodukten gilt. Lantmännen ist in 20 Ländern tätig und erzielt einen Jahresumsatz von 4 Mrd. EUR. Zu seinen bekanntesten Marken gehören AXA, Kungsörnen, GoGreen und Hatting.

„Hafer verfügt unter den funktionellen Lebensmitteln über hervorragende Eigenschaften sowie große industrielle Möglichkeiten. Ich freue mich, dass unser Team unsere Fachkenntnisse in diesem Segment im Rahmen einer weiteren Transaktion erfolgreich einsetzen konnte,“ so Christopher Fägerskiöld, Geschäftsführer bei Livingstone.

Weltweit besteht bei wachsender Nachfrage großes Interesse an Produkten auf Haferbasis. Hafer bietet mehrere wichtige gesundheitliche Vorteile. Dabei ist Hafer aus den nordischen Ländern aufgrund seiner hohen Qualität besonders attraktiv.

„Wir sehen große Investitionen in die Erforschung der gesundheitlichen Vorteile von Hafer sowie in die Produktentwicklung von Inhaltsstoffen auf Haferbasis. Darüber hinaus sehen wir auch in lebensmittelfremden Segmenten wie z.B. Körperpflege und Medikamente eine steigende Nachfrage,“ bemerkt Fredrik Fällström, Projektleiter bei Livingstone.

Im Verkaufsverfahren diente Livingstone als exklusiver Finanzberater der Tate & Lyle plc.

Nach dem Verkauf der Minderheitsbeteiligung von Skånemejerier an ProViva an Danone und dem Verkauf des Betaglucan-Spezialisten Swedish Oat Fiber an Naturex stärkt der Abschluss dieser Transaktion die Referenzen von Livingstone im Bereich funktionelle Lebensmittel, der reges Interesse.


Teilen

  • TIEFGEHENDE BRANCHEN-EXPERTISE

    Ihr Unternehmen ist einzigartig – darauf passen wir unseren Verkaufsprozess an. In unseren fünf Kernsektoren bieten wir Ihnen eine maßgeschneiderte Beratung durch Branchenexperten und den Zugang zu den am besten geeigneten Erwerbern.
  • Livingstone erwies sich als zuverlässiger und engagierter Berater. Es war für uns ein echter Vorteil, vom ersten Tag an die Branchenkenntnisse des Teams im Hafersegment nutzen zu können
    Sonal Dash, VP Strategy, Planning & Corporate Development, Tate & Lyle

Transaktions-Team

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter