Livingstone hat Kamic Group bei der Veräußerung von Inteno Inteno Broadband Technology AB beraten

  • Apr. 2016
  • Media & Technology
  • Unternehmensverkauf
  • Schweden
  • KONZERN-DIVESTMENT

Livingstone hat die Elektronik-Gruppe KAMIC bei der Veräußerung von Inteno Broadband Technology AB an die Private Equity Gruppe Accent Equity beraten. Inteno ist ein führender Entwickler von innovativen Kabelmodems Gateways sowie Smart Home Produkten inkl. zugehöriger Software.

Inteno hat sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt und erzielt derzeit einen Umsatz von rund 350 Millionen SEK. Das Unternehmen vertreibt selbstentwickelte Gateways und Software-Lösungen, die sowohl mit Inteno-Hardware als auch mit Wettbewerberprodukten verwendet werden können. Durch hochqualitative Produkte und Lösungen, eine hohe technische Kompetenz und langjähriges Engagement im Segment, hat Inteno es geschafft, sich im nordischen Markt als Marktführer zu etablieren.

„Inteno ist ein gut geführtes Unternehmen mit einer starken Marktposition und großem Potential. Allerdings ist Inteno in unserer aktuellen und zukünftigen Strategie etwas außerhalb unseres Kerngeschäfts angesiedelt. Durch den Verkauf von Inteno können wir uns mehr auf einzelne Portfoliounternehmen legen und unsere finanzielle Flexibilität für zukünftige strategische Akquisitionen stärken“, sagt Fredrik Celsing, Präsident und CEO bei Kamic Group.

„Auf Basis der einzigartigen Position von Inteno in einem sich rapide entwickelnden Kommunikationssegment kann das Unternehmen die aktuelle Entwicklung im Bereich „Internet-of-Things“ und Glasfasertechnologie optimal ausnutzen. “, sagt Niklas Sloutski, CEO von Accent Equity Partners. „Es gibt ausreichend Potential für sowohl personelle als auch akquisitorische Wachstumsinitiativen, um Inteno‘s Position außerhalb der nordischen Märkte zu stärken.“

Livingstone hat die Kamic Group während des gesamten Transaktionsprozesses beraten und sie bei den Vorbereitungen, den Verhandlungen und der Strukturierung der Transaktion unterstützt.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung von Livingstone. Sie haben uns gut beraten und den Prozess mit Blick auf die Details gemanagt“, sagt Fredrik Celsing.

„Die Inteno Transaktion ist ein weiterer Meilenstein in unserer Strategie, unsere Position als führender Berater im nordischen Medien- und Technologiesektor auszubauen. Diese Transaktion zeigt wieder einmal, dass wir durch die internationale Struktur von Livingstone den richtigen Käufer für unseren Mandanten finden und echten Mehrwert bieten können“, sagt Kenneth Westlund, Partner bei Livingstone Stockholm.

„Wir haben ein breites Spektrum potenzieller Erwerbern angesprochen, da wir das Potential von Inteno‘s hoch skalierbarer Software-Plattform erkannten. Dies, zusammen mit der führenden regionalen Marktposition, macht Inteno zu einem attraktiven Target für sowohl große multinationale strategische Käufer als auch globale und regionale Finanzinvestoren“, ergänzt Westlund abschließend.


Teilen

Transaktions-Team

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter