Livingstone berät die Veräußerung von Blueair an Unilever

  • Aug. 2016
  • Konsumgüter
  • Unternehmensverkauf
  • Schweden
  • Großbritannien
  • Paneuropäisch
  • UNTERNEHMENSVERKAUF / NACHFOLGE

Livingstone hat Blueair, einen weltweit führenden Anbieter von Produkten, Dienstleistungen und Komplettlösungen im Bereich der Luftreinigung, bei der Veräußerung des Unternehmens an Unilever beraten. Blueair hat sich mit patentierten Technologien, prämierten Designs und vernetzten Lösungen als weltweit anerkannte und marktführende Consumer-Marke etabliert.

Blueair mit Hauptsitz in Stockholm ist eines der wachstumsstärksten Unternehmen in Schweden: sein Umsatz hat sich seit 2012 auf USD 107 Mio. im Jahre 2015 versechsfacht. Die Premiumprodukte des Unternehmens werden über eigene Vertriebsgesellschaften sowie Vertriebspartner und Händler in über 60 Ländern weltweit verkauft. Blueair hat eine führende Marktposition u.a. in China, den USA, Indien, Japan und Südkorea inne.

Um der nachhaltigen Ausrichtung der Unternehmensgruppe Rechnung zu tragen, steigt Unilever durch die Akquisition von Blueair nun in den Bereich Luftreinigung als Teil des „Unilever Sustainable Living Plan” ein.

Marcus Aström, Associate bei Livingstone in Stockholm, kommentierte: „Blueair ist ein internationales und sehr innovatives Unternehmen, das in den beiden sehr wichtigen und schnell wachsenden Segmenten Nachhaltigkeit und Gesundheit aktiv ist. Unsere Zusammenarbeit in den letzten zwei Jahren hinsichtlich Struktur, Prozesse, Entwicklungsmöglichkeiten und der Strategie des Unternehmens war sehr inspirierend. Das schnelle internationale Wachstum von Blueair hat viele internationale Investoren und Stakeholder mit sehr unterschiedlichen strategischen Überlegungen angezogen.“

Thomas Karlsson, ebenfalls Partner bei Livingstone in Stockholm, fügte hinzu: „Nachdem zahlreiche Investoren weltweit sowie führende Consumer Brands und sowohl strategische als auch Finanzinvestoren aus China Interesse an Blueair signalisiert haben, hat sich unser Mandant für Unilever entschieden. Unilever hat das globale Potential von Blueair erkannt und teilt eine gemeinsame Vision mit dem Unternehmen. Alle Voraussetzungen sind erfüllt, um die spektakuläre Entwicklung von Blueair fortzusetzen.“

Bengt Rittri, CEO von Blueair, kommentierte: „Die Kompetenz des Livingstone-Teams, in einem internationalen Umfeld zu arbeiten und einen globalen Veräußerungsprozess zu führen, hat mich zutiefst beeindruckt. Sie haben uns exzellent beraten in wichtigen strategischen Fragen und haben unser Vertrauen mit ihrem persönlichen Einsatz und Detailgenauigkeit gewonnen.“

Sam Li, verantwortlicher Partner für das China-Geschäft von Blueair, sagte: „Das Team von Livingstone hat ein hervorragendes Verständnis des chinesischen Marktes und unseres Unternehmens bewiesen. Ich bin ihnen sehr dankbar für ihr Engagement und ihre Unterstützung bei der Koordination und Bearbeitung von Anfragen unterschiedlicher Parteien aus verschiedenen Ländern. Durch ihre Erfahrung, ihr Wissen und nicht zuletzt durch harte Arbeit hat sich Livingstone meine große Anerkennung verdient.“

Die Transaktion bedarf kartellrechtlicher Zustimmung. Über die Einzelheiten wurde Stillschweigen vereinbart.


Teilen

Transaktions-Team

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter