Livingstone berät die ams AG einmal mehr bei einer internationalen Transaktion

  • Juli 2016
  • Industrie
  • Unternehmensverkauf
  • Deutschland
  • Paneuropäisch
  • KONZERN-DIVESTMENT

Livingstone freut sich, die Vereinbarung von ams (SIX: AMS) zur Veräußerung von IP, Technologien und Produktlinien für NFC und RFID-Leserprodukte an STMicroelectronics (NYSE: STM) gegen einen Kaufpreis i.H.v. USD 79,3 Mio. (rund EUR 71,5 Mio.) in bar sowie einer Earn-Out-Vereinbarung in Abhängigkeit von künftigen Ergebnissen von bis zu USD 37 Mio., bekannt geben zu können.

Mit dieser Transaktion unternimmt ams einen weiteren bedeutenden Schritt auf dem Weg zum weltweit führenden Anbieter von Sensorlösungen. Das Geschäft mit sensorbezogenen NFC/RFID-Wireless Tag-Produkten und zugehörigen Entwicklungsressourcen behält ams im Portfolio, um drahtlose IoT (Internet of Things)-Sensorlösungen entwickeln und künftige Sensortechnologien unterstützen zu können.

Das Livingstone Industrie-Team hat die ams AG bei dieser Akquisition exklusiv beraten. Die Transaktion ist Teil des aktiven Portfoliomanagements der ams AG mit Fokus auf die Einführung einer sich auf Sensorlösungen konzentrierenden Unternehmensstrategie. Im Rahmen der Transaktion veräußert ams das NFC-Geschäft, einschließlich der NFC-Frontend- und Antennenverstärkungslösungen, sowie das Geschäft mit integrierten HF/UHF RFID-Lesern.

Die zugehörigen Entwicklungs- und Marketingressourcen sind überwiegend in Premstätten, Österreich, und Ljubljana, Slowenien, ansässig und umfassen rund 50 Beschäftigte, die an STMicroelectronics übertragen werden. Der Bereich NFC/RFID Wireless Tags und das zugehörige IP bleibt für die Entwicklung von drahtlosen Sensorlösungen für IoT-Anwendungen, die Schnittstellen für NFC- und RFID-Konnektivität mit dem Sensorportfolio von ams verknüpfen, im ams Portfolio.

STMicroelectronics N.V. ist das fünftgrößte Halbleiterunternehmen der Welt und bietet ein sehr breites Produktspektrum von Chips für die Automobilindustrie über Flashspeicher bis zu komplexen SoC für die Telekommunikations- und Unterhaltungselektronikindustrie an. Das Unternehmen ist führender Hersteller von anwendungsspezifischen analogen Chips und Umformerkomponenten.

Alexander Everke, CEO von ams, betont: „Die Veräußerung bestimmter NFC/RFID-Produktlinien strafft unser Produkt- und Technologieportfolio rund um unsere Kernkompetenz bei Sensor-lösungen und maximiert den Wert unseres erstklassigen IP im Bereich Wireless. Wir konzentrieren uns auf das aktive Management unseres Technologieportfolios und die attraktivsten Geschäftschancen zur Umsetzung unserer Strategie mit einem Fokus auf Sensorlösungen. Diese Transaktion ist ein weiterer strategischer Schritt auf dem Weg von ams zum weltweit führenden Anbieter von Sensorlösungen für alle wichtigen Endmärkte.“

Dr. Ralf Nowak, Partner bei Livingstone Düsseldorf, ergänzt: „Wir freuen uns die ams AG bei einer weiteren Transaktion in diesen hochspannenden Technologiefeld begleitet zu haben.“


Teilen

Transaktions-Team

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter