CCTV-Technologieanbieter Zenco wurde von Siemens Verkehrstechnik erworben

  • Aug. 2015
  • Media & Technology
  • Unternehmensverkauf

Livingstone hat bei der Veräußerung von ZENCO Systems Ltd, einem führenden Anbieter von digitalen Verkehrs- und Parkplatzüberwachungssystemen in Großbritannien, an den deutschen Industriekonzern Siemens AG beraten.

ZENCO wurde 2006 gegründet, um die lokalen Behörden bei der Verwendung von CCTV Video-Beweissystemen gegen Verkehrs- und Park-Verstöße, zu unterstützen. Sein marktführendes ZenGrab Digital Überwachungs-System ist jetzt die bevorzugte Wahl einer Reihe von Kommunen in ganz Großbritannien.

ZENCO wird mit Siemens‘s britischer Konzern-Sparte für Verkehrssicherheit zusammengelegt. Siemens ist der britische Marktführer im Segment Verkehrsmanagement und Kontrolllösungen sowie der Herstellung und Instandhaltung einem Großteil der Ampelanlagen und Regelgeräte in ganz Großbritannien. Das Unternehmen beliefert und kontrolliert derzeit ebenfalls die Londoner Congestion Charge und Low Emission Zone für das Londoner Transportwesen.

Die Transaktion verdeutlicht Siemens‘ Engagement für den wachsenden Markt für Verkehrsüberwachung und fügt sich ein in eine Reihe von erfolgreichen Projekten beider Unternehmen, einschließlich des Londoner Olympia-Streckennetzes. Alle ZENCO Mitarbeiter werden von Siemens, die bereits 620 Mitarbeiter im Bereich der Verkehrslösungssysteme in Großbritannien beschäftigen, übernommen und die bestehenden Räumlichkeiten bleiben in Gebrauch.

Gordon Wakeford, Geschäftsführer von Siemens‘ UK Verkehrsgeschäft, sagte: “Wir freuen uns sehr über die Chance, auf unsere bewährte Palette von Verkehrstechnik-Lösungen aufzubauen und wir heißen die Mitarbeiter von ZENCO Systems mit ihren einzigartigen Fähigkeiten, Erfahrungen und ihrem Ruf für eine hochmoderne Arbeitsweise bei Siemens willkommen, um den Ausbau ihrer bewährten Technologie durch unsere bestehenden Aktivitäten auszubauen.”

Noel Frost, CEO & Gründer von ZENCO Systems, sagte: “Als kleines Unternehmen sind die Möglichkeiten, unsere Organisation in Märkten außerhalb Großbritanniens zu etablieren, begrenzt. Wir freuen uns daher sehr, dass Siemens unsere Kompetenz erkannt hat. Wir sind begeistert von den Möglichkeiten zur Umsetzung unserer Lösungen und für unsere Mitarbeiter, die als Teil eines großen Technologie-Unternehmens mit globaler Reichweite einhergehen. Wir möchten Livingstone für ihre Hilfe bei der Suche nach dem idealen Partner für uns und ihre kompetente Beratung während dieser komplexe Transaktion danken.”

Alex John, Direktor bei Livingstone London fügt hinzu: “Wir freuen uns, dass wir die Veräußerung eines führenden britischen Nischentechnologie-Unternehmens an einen etablierten Global Player begleiten konnten. Die Synergiepotentiale für beide Unternehmen sind immens und ich bin sicher, Noel und sein Team werden als Teil des Siemens Netzwerkes große Dinge erreichen.”

Simon Cope-Thompson, Partner bei Livingstone London, sagte: “Im Moment sehen wir großes Interesse globaler strategischer Erwerber an hochwertigen Vermögenswerten in UK. Es ist eine weitere grenzüberschreitende Transaktion für Livingstone und ein gutes Beispiel für die Vorteile unserer globalen Plattform für unsere Kunden.”


Teilen