Livingstone berät LaVezzi Precision Inc. bei der Veräußerung an MW Industries, Inc.

  • Apr. 2018
  • Industrie
  • Unternehmensverkauf
  • USA
  • UNTERNEHMENSVERKAUF / NACHFOLGE
Lavezzi Precision Inc. has been acquired by MW Industries, Inc., a portfolio company of American Securities.

Das Livingstone Industrie-Team freut sich, die Veräußerung von LaVezzi Precision Inc. („LaVezzi“) an MW Industries, Inc. („MWI“), ein Portfoliounternehmen von American Securities, bekannt geben zu können. Livingstone agierte als exklusiver Finanzberater von LaVezzi. Über Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

LaVezzi wurde vor über 100 Jahren gegründet und wird mittlerweile in der dritten Generation geführt. Das Unternehmen beliefert Medizintechnikhersteller mit hochpräzisen medizinischen Implantaten, Gerätekomponenten und chirurgischen Instrumenten weltweit, vor allem in den Segmenten der orthopädischen, laparoskopischen, Kardiovaskular-, Neuro-, Dental- und Roboterchirurgie.

In einem kompetitiven globalen Verkaufsprozess hat sich MWI als wachstumsorientierter Partner durchgesetzt. MWI fertigt hochwertige Federn, Spezialbefestigungen und Präzisionsteile für mehr als 45.000 OEMs und Aftermarket-Kunden in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Elektronik, Energie, Landwirtschaft, Baugewerbe, Automotive-Ersatzteile und Militär. LaVezzi wird in die Medizintechnik-Sparte von MWI integriert.

Al LaVezzi, Präsident von LaVezzi, kommentierte: „Unsere oberste Priorität im Verkaufsprozess war, das bestmögliche Ergebnis für unsere Mitarbeiter zu erzielen und langfristig einen kompetenten Eigentümer für unser Unternehmen zu finden. In MWI hat Livingstone den idealen Partner gefunden mit ihrer schnell wachsenden Medizintechnik-Sparte und weitreichender Erfahrung in der Weiterentwicklung von Familienunternehmen.“

Doug Kremer, Executive Vice President von LaVezzi, fügte hinzu: „Livingstones Verständnis unseres Geschäfts, ihr Kontaktnetzwerk zu potentiellen Erwerbern und ihre Erfahrung in der Steuerung von Verkaufsprozessen waren entscheidende Faktoren für den erfolgreichen Abschluss der Transaktion.“

John Bagnuolo, CEO von MWI, sagte: „LaVezzi passt perfekt zu unserer Medizintechniksparte. Wir freuen uns darauf, auf der vom LaVezzi-Team geschaffenen Basis weiter aufzubauen und das Unternehmen durch Investitionen in seinen Wachstumskurs über Kunden, Märkte und technische Herstellungskompetenzen zu unterstützen.“

Karl Freimuth, Partner bei Livingstone, kommentierte: „Wir freuen uns, dass wir LaVezzi bei dieser erfolgreichen Transaktion unterstützen konnten. Auftragshersteller im Medizintechniksegment mit guter Kapitalausstattung und einer breiten Lösungspalette für ihre Kunden sind optimal positioniert, um aus dem aktuellen Trend der Medizingerätehersteller zur Konsolidierung ihrer Lieferketten zu profitieren. OEMs verlangen immer mehr von ihren Produktionspartnern, um der prognostizierten robusten Nachfrage im Markt gerecht werden zu können. Spezialisierte Komponentenhersteller wie LaVezzi sind dementsprechend von großem Interesse für Strategen und Private-Equity-Investoren gleichermaßen.“

LaVezzi ist eine weitere erfolgreiche Transaktion für Livingstone im Bereich der technischen Fertigung und folgt auf die Veräußerung von Lectrus an AZZ, vom Elektrokeramikgeschäft von Morgan Advanced Materials an die CeramTec GmbH, Arc Machines an Colfax und Nu Instruments an Ametek.


Teilen

Transaktions-Team

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter